Name: Chagachaga heilpflanzen24_com
Wissenschaftlicher Name: Inonotus obliquus
Englischer Name: Chaga
Sonstige Namen: Schiefer Schillerporling, Schwarze Masse, czaga, clinker polypore, Pilz der Unsterblichkeit, Geschenk Gottes, Diamant des Waldes,
Familie:  Pilze – Hymenochaetaceae
Wirkung:
 
  • Entzündungshemmend
  • Antioxidativ
  • Stärkung des Immunsystems
  • Verbesserung des Allgemeinbefindens
  • Krebsprävention und –therapie
  • Adaptogen
Verwendung:
 
  • Magen und Darm Probleme
  • Entzündungen im Magen
  • Entzündungen im Darm
  • Magenkrebs
  • Gastritis
  • Brustkrebs
  • Leberkrebs
  • Immunschäche
  • Allergien
  • Hausstauballergien
  • Pollenallergien
  • Magengeschwüre
  • Leberleiden
  • Psoriasis
Inhaltstoffe: B-Vitamine, Polyphenole, Phytosterole (z.B. Inotodiol, Lanosterol, Trametenolicsäure), Triterpene (z.B. Betulinsäure, Betulin) Melanine, Polysaccharide (Beta-D-Glucane)
Warnung:  N/A
 

Kurzbeschreibung:

Chaga, in Sibirien auch bekannt als „Geschenk Gottes“ oder „Pilz der Unsterblichkeit“. In Sibirien wurde er bereits im 16. Jahrhundert n.Chr. als Volksheilmittel für unterschiedliche Leiden verwendet.Dieser Vitalpilz ist jedoch anders als die meisten Pilze, hart wie Holz.Er ist auf Bäumen, meist Birken, zu finden, er ist Schwarz wie Kohle und in seiner Struktur sehr unregelmäßig.Die Japaner nennen Ihn „Diamant des Waldes“, die Chinesen „König der Pflanzen“. Er ist der wohl nährstoffreichste aller auf Bäumen wachsenden Vitalpilze. Trotz seines außergewöhnlichen Status als Heilpilz unterschiedlicher Völker, ist er den meisten westlichen Menschen unbekannt.Um in selbst widrigsten Bedingungen überleben zu können, konzentriert der Chaga reichlich natürliche Abwehrstoffe in sich. Diese konzentrierten natürlichen Stoffe machen den Vitalpilz so unglaublich wertvoll. Der Chaga ist in der Regel nicht schädlich für den Baum, sondern geht eine symbiotische Beziehung mit diesem ein. Um den Baum zu stärken und zu heilen produziert er eine Vielzahl an Substanzen, wie Phytosterole, Phenole und Enzyme.

So haben Forscher z.B. kranke Bäume mit dem Chagapilz beimpft um die Bäume wieder gesund und widerstandsfähig zu machen.

Auch der Mensch profitiert durch den Konsum von der unglaublichen Vielfalt an Phytochemikalien und Nährstoffen des Chaga. Diese außergewöhnliche Kraft bezieht der Chaga aus den Bäumen, auf denen er wächst. Aufgrund ihrer speziellen biologischen Substanzen leben Bäume wesentlich länger als Kräuter. Manche Bäume können über 10.000 Jahre alt werden, wehalb Bäume zu den mächtigsten Lebewesen der Erde gehören. Chaga konzentriert diese kraft der Bäume  in Form von verschiedenen, B Vitaminen, Flavoniden, Phenolen, Phytosterolen, Mineralien, Enzymen usw.

Aufgrund der höhen gesundheitlichen Potenziale des Chaga auf den Menschen wird dieser aktuell unter hohen druck international weiter erforscht.

 

Wirkung von Chaga:

Der Vitalpilz wirkt durch seine Phytosterole entzündungshemmend, und wird in der Volksheilkunde verschiedener Kulturen zur Krebsprävention und Krebstherapie eingesetzt. Erste Laborversuche mit Chaga Extrakt zeigten potenzial für spätere Krebstherapien (Zur Studie).  Außerdem wirkt der Chaga eingenommen (Chaga Pulver oder Extrakt)  stimulierend auf das Immunsystem. Verantwortlich hierfür sind hauptsächlich die in dem Vitalpilz enthaltenen Polysaccharide, Triterpene und Sterole.Der Heilpilz zeigt wie die meisten Heilpilze eine adaptogene Wirkung (ausgleichende Wirkung auf das Immunsystems) und trägt zudem zu einer Verbesserung des Allgemeinbefindens bei.
 

Verwendung:

Der Chaga wird in der Regel als Nahrungsergänzungsmittel innerlich angewendet. Die gängigsten Einnahmemethoden sind frisch gebrühter Chaga Tee (traditionell), als Chaga Pulver oder aber auch als hoch konzentrierten Chaga Extrakt in Kapseln oder Tabletten.Darreichungsformen:

  • Chaga Pulver (ganzer Vitalpilz)
  • Chaga Extrakt (Heißwasser- /Ethanol Extraktion)
  • Chaga Tee
  • Fermentierter Chaga

Der Unterschied zwischen dem Chaga Pulver und Chaga Extrakt ist die unterschiedliche Konzentration der Inhaltstoffe. Das Chaga Pulver beinhaltet den gesamten Vitalpilze in gemahlener Form. Der Extrakt hingegen beinhaltet je nach Extraktionsform einen höheren Gehalt der einzelnen Wirkstoffe.

 

Vorkommen:

Der Chagapilz wächst bevorzugt in Birkenwäldern in den kalten Regionen der Erde. So ist er z.B. in Korea, Russland, Nordamerika sowie in Nord- und Osteuropa anzutreffen.
 

Wo kann ich Chaga kaufen?

Gerade bei Heilkräutern und Vitalpilzen ist auf eine einwandfreie Qualität zu achten.Alle auf unsere Seite empfohlenen Händler werden laufend von uns hinsichtlich ihrer Qualtiät geprüft.Chaga erhalten Sie unter anderem bei folgendem Onlinehändler: Hier Klicken (leider noch kein Händler vorhanden, der unseren Anforderungen gerecht wird)

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailby feather