blonde frauSeit Jahrhunderten schwören die Berberfrauen in Marokko auf das Öl von Argan-Bäumen, um ihre Haut gesund und jugendlich zu erhalten. Lange Zeit ein wohlbehütetes Geheimnis, wird das dickflüssige, goldene Öl aufgrund seiner außergewöhnlich hohen Konzentration an Vitamin A und E mittlerweile in der westlichen Welt als Wundermittel für Haut und Haar gefeiert.

Obwohl Argania-spinosa-Bäume früher in ganz Nordafrika vorkamen, wächst die Art heutzutage nur im südwestlichen Marokko. Die gefährdeten Bäume werden von der UNESCO und anderen Organisationen geschützt, die den Anbau von Öl überwachen.

Ein Ökosystem-Restaurierungs-Projekt stellt sicher, dass die Arganbäume wieder weiterwachsen und Öl produzieren. Sie schaffen Arbeitsmöglichkeiten für die Frauen vor Ort, die für die Herstellung des Öls verantwortlich sind und so vom Kauf profitieren. Das gesamte Arganöl wird durch solche Genossenschaften produziert, die die Gewinne unter den Berberstämmen aufteilen. Auf Arganbäumen wachsen mandelgroße Früchte, die das wertvolle Öl enthalten. Traditionellerweise gewannen die Berberfrauen das Öl durch das Sammeln von unverdauten Argan-Kernen aus Ziegenausscheidungen. Die Kerne wurden dann gemahlen und gepresst, um Öl zu produzieren. Während diese traditionelle Methode in manchen Teilen Marokkos noch immer praktiziert wird, wird das meiste Arganöl heutzutage mit modernen Erntetechniken hergestellt.

Reines Arganöl ist eines der seltensten Öle der Welt und wird wegen seiner hohen Konzentration an Vitaminen und Mineralstoffen geschätzt. Das Öl enthält hohe Mengen an Tocopherol und starken Antioxidantien, die wichtig für gesunde Haut und Haare sind. Große Mengen an Carotinen, Phenolsäure, Squalen und Phenolen tragen ebenfalls zum kosmetischen Wert des Öls bei. Das Öl enthält 42,8% Ölsäure und 36,8% Linolsäure. Beide tragen zur heilenden und feuchtigkeits-spendenden Eigenschaft des Öls bei. Arganöl enthält auch Squalene, die Kollagen schützen und die Haut weicher machen. Phenolverbindungen im Öl schützen die Haut vor schädlichen freien Radikalen, die die Haut verschmutzen und sie stumpf, leblos und trocken wirken lassen.

argan früchteFür die Kosmetik verwendetes Arganöl ist reich an Fettsäuren, so dass sich eine intensive Feuchtigkeitsquelle ergibt, die die Haut weicher macht. Trage das Öl nachts auf und lass es seine Wirkung entfalten, während du schläfst. Gib ein wenig von dem Öl auf einen Wattebausch und massiere es mit sanften Aufwärtsbewegungen in das Gesicht ein. Arganöl kann dem gesamten Körper Feuchtigkeit spenden. Massiere das Öl nach einem Bad oder der Dusche sanft in die Haut ein.

Du kannst auch eine kleine Menge des Öls mit Körperlotion mischen, um es für Hände und Füße zu verwenden. Die Haut wird genährt, mit Feuchtigkeit versorgt und samtweich.

Das Öl hat auch eine heilsame Wirkung auf Akne-Narben, rheumatische Erkrankungen und andere Hautprobleme. Die hohe Konzentration an Vitamin E im Öl kann Symptome von Neurodermitis und Psoriasis lindern. Die regelmäßige Anwendung von Arganöl hilft auch, das Auftreten von Schwangerschaftsstreifen zu verhindern.

 

Das Öl kann morgens vor dem Auftragen von Make Up verwendet werden. Es wird von der Haut schnell aufgenommen. Schon wenige Tropfen reichen für ein tolles Ergebnis. Es bleibt kein öliger Rückstand auf der Haut, und man kann Arganöl auch rund um die Augenpartie verwenden.

Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Stärkung von brüchigen oder schwachen Nägeln. Mische Zitronensaft und Arganöl zu gleichen Teilen, um ein Serum zu erhalten. Dieses reduziert Nagelbruch reduziert und macht die Nagelhaut weicher. Schon nach 10 Minuten Einwirkzeit wirst du die Ergebnisse spüren, und die Nägel werden strahlender erscheinen.

Das Öl ist besonders nützlich um das Haar glänzender zu machen und um Spliss zu reparieren. Verteile eine großzügige Menge Arganöl im trockenen Haar und wickle ein warmes, feuchtes Tuch darüber. Lass das Öl für mindestens 30 Minuten einwirken, bevor du es auswäschst. Das Öl kann auch in die Haarwurzeln einmassiert werden. So werden Schuppen und andere Beschwerden, die durch trockene Kopfhaut verursacht werden, gelindert. Trockenes, krauses Haar kann beruhigt werden, indem man einige Tropfen Öl ins Haar einreibt. Zweimal wöchentlich angewendet, wird Arganöl stumpfes, trockenes Haar in eine glänzende und gesunde Mähne verwandeln.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailby feather