Befürworter des Apfelessigs glauben er kann hohen Cholesterinspiegel senken, Diabetes, Akne, Halsschmerzen und Sodbrennen lindern. Er wird auch zur Gewichtsabnahme verwendet. Apfelessig wird durch die Fermentation von Apfelwein hergestellt. Bakterien verwandeln Zucker und Hefe erst in Alkohol und dann in Essig. Viele Menschen verwenden regelmäßig Apfelessig in ihrer Küche, ohne jemals über die gesundheitlichen Vorteile dieser Flüssigkeit nachzudenken. Über die Jahre hinweg wurden nur wenige Studien über die einzigartigen Eigenschaften von Apfelessig gemacht. Die hier angeführten gesundheitlichen Vorzüge sind die Ergebnisse dieser wenigen Studien. Da immer mehr Menschen den Apfelessig entdecken, gibt es immer mehr und mehr Verwendungszwecke.

 

Die Geschichte des Apfelessigs

apfel7Schon vor langer Zeit war Hippokrates bekannt dafür, Apfelessig als Gesundheitsstärkungsmittel zu verwenden. Seit damals haben Bücher über alte Hausmittel und Ammenmärchen diesen Essig als Heilmittel empfohlen. 1958 hat Dr. Jarvis ein Buch über die gesundheitlichen Vorzüge des Apfelessigs geschrieben. Seiner Empfehlung nach sollte man Apfelessig mit Honig mischen und pro Tag einen Esslöffel davon zu sich nehmen. In den 1970ern wurde Apfelessig wieder populär. Nachdem sie das Buch gelesen hatten, erstellten Befürworter einen Diätplan, dessen Hauptbestandteil Apfelessig war.

 

Diabetes

Forschungen haben aufgezeigt, dass alle Arten von Essig Menschen mit Diabetes helfen können. Nachdem sie täglich zwei Esslöffel zu sich genommen hatten, hatten Diabetes-Patienten einen niedrigeren Blutzuckerspiegel als normalerweise. Tiere, denen Essig ins Futter gemischt wurde, zeigten nach nur vier Wochen einen Anstieg an HDL-Cholesterin.

 

Senkt Cholesterinspiegel und Blutdruck

Essigsäure, eine Komponente im Apfelessig, senkt nachweislich den Blutdruck. Diese Studie wurde 2001 an Tieren vorgenommen, um die Ergebnisse von Essig-Konsum aufzuzeigen. 2006 berichtete das „British Journal of Nutrition” von einem weiteren Experiment mit Essig. Im Laufe von 19 Tagen wurde Ratten Essigsäure oder ein Placebo mit ihrer Nahrung verabreicht. Nach den 19 Tagen wiesen die Ratten, die Essigsäure erhalten hatten, eine große Verringerung bei Cholesterin und Triglyceriden auf.

 

Kann Apfelessig eine Diät-Lösung sein?

Es scheint dass Apfelessig bei der Gewichtsabnahme helfen kann. Während einer Studie 2009 nahmen übergewichtige Personen jeden Tag Essigsäure zu sich. Die Kontrollgruppe erhielt während der 12-wöchigen Studie ein Placebo. Am Ende der Studie zeigte die Gruppe, die Essigsäure zu sich nahm, eine Verbesserung bei den Triglycerid-Werten, bei Hüftumfang, Gewicht und Bauchfett.

Diät- und Fitness-Enthusiasten konsumieren in der Regel ein oder zwei Esslöffel Apfelessig täglich.

Ein anderes altes Hausmittel weist an, Apfelessig auf den Kopf aufzutragen. Laut dieser Abhilfemaßnahme sollten jene, die unter Schuppen leiden, eine Mischung aus Apfelessig und Wasser (jeweils zur Hälfte) auf das Haar auftragen. Das ganze muss 15 Minuten einwirken und dann ausgespült werden. Personen, die dieses wohltuende Heilmittel verwenden, empfehlen eine Anwendung 1 – 2 Mal pro Woche.

Ein weiteres beliebtes Hausmittel kuriert Akne. Hier soll man einen Teil Apfelessig mit drei Teilen Wasser mischen. Wenn Pickel auftreten, die Mixtur einfach sanft auf das Gesicht auftragen. Da die Säuren im Essig die Haut reizen können, sollte diese Mischung nie unverdünnt verwendet werden.

 

Wie es funktioniert

Alternative Gesundheits-Praktiker glauben, dass Apfelwein das pH-Gleichgewicht im Körper aufrechterhalten kann.

Blut ist normalerweise eher alkalisch. Wenn Personen an einer Krankheit oder Überarbeitung leiden, kann das pH-Gleichgewicht gestört sein. Befürworter glauben, dass durch Apfelessig das natürliche Gleichgewicht des Körpers wieder hergestellt werden kann.

Was es auch immer ist, Forscher haben auf jeden Fall bewiesen, dass der wahrscheinlichste Grund für den gesundheitlichen Nutzen die Essigsäure im Essig ist.

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailby feather